Einmal TSG, Immer TSG!


Wir als Abteilung Fussball wollen innerhalb der TSG Rot Weiss Fredersdorf Vogelsdorf e.V. ein familienfreundlicher Fußballverein sein. Wir geben interessierten Menschen die Möglichkeit sich im Leistungs- sowie im Breitenfußball sportlich zu betätigen und zu engagieren. Sportlich möchten wir junge talentierte Spieler mit Perspektive für unsere Männer/Frauenmannschaft ausbilden. Ihnen soll, genau wie motivierten Trainern, ein Sprungbrett geboten werden.

Alle Trainer im Jugendbereich können ein Führungszeugnis vorweisen.


 

 

 

 

 

 

 

 

TSG Männer erzielen den 10. Sieg infolge und ziehen ins Viertelfinale ein

 

 

Im Achtelfinale des Ostbrandenburgpokals erspielten sich die Gastgeber aus Fredersdorf-Vogelsdorf gegen die höherklassige Mannschaft vom 1. FC Frankfurt II mit starken kämpferischen Mitteln den Einzug in das VIERTELFINALE !

 

 

In der ersten halben Stunde versuchten die Gäste aus Frankfurt an der Oder mit einem Freistoss (10. min. Joe Jurchen) und einigen Torschussversuchen (Artur Aniol, 5. und 13., Sana Najafzadeh, 16. und Angelo Müller, 20. Spielminute) ihr "Glück" zum Torerfolg. Sie scheiterten jedoch an ihrer Zielgenauigkeit, bzw. an den Torwartparaden Marcel Andritzkis und den hellwachen Abwehrspielern Mino Schmidt und Phil Dümling in dieser Phase. Besonders brenzlig die Situation, als Andritzki bereits überspielt worden war (26.), aber der dynamische Paul Ziemann den Ball noch über die Seitenlinie klären konnte.

 

 

Entlastung für die TSG-Elf holte Kevin Dähnhardt heraus, nachdem in seinen offensiven Zweikämpfen, die folgenden Freistösse von Dennis Guhlke (7. und 30.) gefährlich vor das Frankfurter Tor geschlagen wurden. Torwart Axel Kolax musste mit seinen Fäusten im Fünfmeterraum klären.

 

Die Mannschaft von Trainer Klaus Herpel fand keine guten Mittel um den Kreisligisten in "Not" zu bringen. Als ein Drehschuss von Aniol von der Fredersdorfer Strafraumgrenze aus, vom überragenden Andritzki gehalten wurde (35.) und auch ein Freistoss von Nils Dochow über das TSG Tor hinweg sein Ziel verfehlte, wollten schon alle Beteiligten, gedanklich mit einem 0 : 0 in die Pause gehen ! Doch der fortwährend konzentriert aufspielende Dänhardt traf mit seinem Einwurf von der rechten Aussenbahn auf den zentral am Strafraum positionierten Ziemann, der geschickt mit einem Heber, das Leder über die Hintermannschaft der Frankfurter auf Maximilian Werner verlängerte, dessen Kopfball zum 1 : 0 über die Torlinie rollte.

 

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit agierten die zurückliegenden Gäste erstaunlich harmlos, um noch eine Wende des Spieles einzuleiten ? Die Fredersdorf-Vogelsdorfer hatten dagegen eine Riesengelegenheit den Vorsprung auszubauen, als sich auf der linken Angriffseite Dennis Greger bis zur Grundlinie durchsetzte und Dänhardt auf Höhe des Strafraumes in Szene brachte. Der fintenreiche Angreifer entschied sich nicht selbst abzuschliessen, sondern zum Abspiel auf den rechts einschussbereiten Werner, dessen Schuss Torwart Kolax noch zur Ecke parieren konnte (60.). Wenige Minuten später spielte sich Peter Opelt im hinteren Drittel der Gäste frei und legte den Ball auf Greger ab, dessen Direktschuss aber knapp über Frankfurts Torbalken flog.

 

 

Inzwischen witterten die Kreisoberligisten wegen der auslassenden Chancen der TSG-Elf, "Morgenluft" ! Doch dessen gefahrvoller Stürmer Müller hatte bei seinen zwei Torschüssen (70. und 73.) in Keeper Andritzki seinen Meister gefunden! Mit reaktionsschnellem Übergreifen konnte der Torwart auch dessen zweiten straffen Schuss noch zur Ecke parieren.

 

 

Es folgte eine Auswechslung bei der Fredersdorf-Vogelsdorfer Mannschaft, in dem Co-Trainer Norbert Gädicke, der den Cheftrainer Frank Terletzki (Urlaub) vertrat, mit Sven Polack einen frischen Spieler brachte. Mit diesem Gespür wurde wenige Sekunden später diese Pokalbegegnung entgültig entschieden.

 

 

Nachdem Dänhardt noch zuvor einen Eckball für die Hausherren herausgeholt hatte, konnten sich die Frankfurter in der folgenden Vorwärtsbewegung nicht durchsetzen und verloren im Mittelfeld den Ball, den Werner auf den in Schussposition mitgelaufenen Polack vorlegte und dieser kaltblütig das 2 : 0 erzielte.

 

 

Frankfurts Elf versuchte noch einmal heranzukommen, doch die beiden Torschüsse Müllers (79. und 90.) hielt Andritzki erneut fest !

 

Obwohl Schiedsrichter Peter Gerlach (Union Fürstenwalde) noch 6 Minuten (?) nachspielen liess, änderte sich nichts mehr am Ergebnis und das Team der Fredersdorf-Vogelsdorfer steht nun im Viertelfinale des Ostbrandenburgpokals !

 

In der nächsten Pokalrunde am 11.04.20 treffen die Männer auf die SG 47 Bruchmühle

 

M.A.



 

 

Die TSG Rot-Weiß Fredersdorf Vogelsdorf unterstützt den Spendenaufruf rund um den 10-jährigen Stanley aus Petershagen.

 

Stanley ist ein großer Fussballfan und spielte bis die Diagnose Knochenkrebs kam, selbst bei der Jugend des SV Blau Weiß Petershagen/Eggersdorf.

 

Zu jedem Heimspiel unserer Mannschaften steht bei uns am Verkaufsstand eine Spendendose.

 


Und so bitten wir hier noch mal alle Fußballfreunde, Gäste und Vereinsmitglieder um ihre Unterstützung !

 


Jede noch so kleine Spende hilft der betroffenen Familie !

 

 

Vielen Dank !

 


Die TSG bedankt sich bei der Fa. Andritzki Gebäudeservice GmbH sowie der Sindermann GmbH


Nach dem Saisonende 2018/2019 wurde auf dem Fredersdorfer Sportplatz eine automatische Beregnungsanlage eingebaut. Dank dieser Anlage, gemeinsam mit den ebenfalls neu angeschafften automatischen Mährobotern der Fa. Husqvarna hat die Rasenpflege eine neue Qualität erreicht. Nicht nur, dass nunmehr erhebliche menschliche Arbeit eingespart wird, nein auch die Qualität der Spielfläche wird sich auf lange Sicht erheblich verbessern.

Dafür möchten wir uns bei den Sponsoren, bei den fleißigen Helfern ganz herzlich im Namen aller Mitglieder der Abteilung Fussball bedanken.

 

U.B.


Ein großes Dankeschön der Heike Knappe oHG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die gelungene Aktion Rewe Sammelheft möchten wir uns im Namen der TSG Rot Weiss Fredersdorf Vogelsdorf e.V.  bei der Heike Knappe oHG recht herzlich bedanken



Erfolgreich Fußballspielen und Spaß haben? „Geht das“?


Fußball ist unsere Leidenschaft.

Unser Verein

Die Abteilung Fussball ist eine von derzeit 12 Abteilungen der TSG Rot-Weiss Fredersdorf e.V.  Auf diesen Seite möchten wir unsere Abteilung kurz vorstellen.

Sie erhalten einen Überblick über alle Mannschaften, deren Trainer/Betreuer sowie den Trainingszeiten.

Auch die Spiele unserer Mannschaften, Ergebnisse und Termine werden wir Ihnen insofern bekannt geben, als dass auf jeder entsprechenden Mannschaftsseite eine Verlinkung zu Fussball.de vorhanden ist.



Neuer Betreiber

Seit 1. Juni 2017 hat unsere Sportlergaststätte einen neuen Betreiber

Im "Fair-Play" erwarten Sie lecker Speisen, zubereitet mit Produkten der Region. Überzeugen Sie sich selbst.

Seit 130 Jahren ...

... gibt es unseren Verein.

Yippieh!

Und genau dieses Jubiläum haben wir mit am 24.06.2017 zünftig gefeiert. Gemeinsam mit Familienangehörigen, Ihren Freunden haben wir ein sehr schönes Sommerfest verlebt. 

Alle Abteilungen der TSG haben sich präsentiert. Durch die Abteilung Fussball wurden mehrere Spiele organisiert und durchgeführt.

Für die kleinen Besucher waren Hüpfburg und der Stand der freiwilligen Feuerwehr Petershagen , sowie das Ablegen des Sportabzeichens ein besonderer Spass.

Abends wurde gemeinsam gefeiert und getanzt.

Unser Dank gilt allen die mitgeholfen haben, dieses Fest zu dem werden zu lassen was es geworden ist.

 

Ein paar Impressionen sind auf der Fotogalerie hinterlegt.


aktuelle Spiele


Männer

Heimspiel Kreispokal

TSG / 1. FC Frankfurt II

16.11.2019, 13:00 Uhr

Frauen

Heimspiel Kreisliga

TSG/SpG Herzfelde Rehfelde

15.03.2020, 15:00 Uhr

B Juniorinnen

Heimspiel Landesliga

TSG / SG Sieversdorf 

17.11.2019, 11:30 Uhr

B Junioren

Heimspiel Kreisliga

TSG / Blau Weiß Petershagen

02.11.2019, 12:00 Uhr